Überschreitung einer Kostenschätzung zur Erreichung eines Kredits

Immer wieder haben Bauherren damit zu kämpfen, dass Kreditmittel letztlich nicht ausreichen, um daraus die Kosten für ein Bauvorhaben zu bezahlen.

Basis der Finanzierungshöhe war zumeist die Kostenschätzung des Architekten.

Doch daraus ist nicht ohne weiteres abzuleiten, dass der Architekt für die die Kostenschätzung überschreitenden Kosten haftet, wie eine Entscheidung des OLG Celle zeigt.

Der Bauherr muss nämlich nachweisen, dass er die Kosten aus der Kostenschätzung als Kostenobergrenze vereinbart hat.

Im entschiedenen Fall ist ihm das nicht gelungen. Der Architekt hatte die Kostenschätzung zur „Vorlage bei der Bank“ nicht einmal in einer Kostenberechnung und dann in einer Kostenfeststellung gemäß DIN 276 fortgeschrieben.

Fazit: Will der Bauherr eine Kostenobergrenze, so sollte er diese mit dem Architekten schriftlich vereinbaren, sofern sich dieser dazu bereit erklärt.

OLG Celle, Urt. v. 28.04.2016 – 6 U 102/15 (rechtskräftig nach Rücknahme der Nichtzulassungsbeschwerde)

Kontaktieren Sie uns.

Adresse

Merz & Stöhr Rechtsanwaltspartnerschaft mbB
Comeniusstraße 109
01309 Dresden

Telefon 0 351 318 41 - 0
Fax 0 351 318 41 - 10
Email info@merz-dresden.de

Oder kontaktieren Sie uns ganz einfach über unser Kontaktformular.

zum Kontaktformular

Folgen Sie uns.

Veranstaltungen

Leider haben wir momentan keine Veranstaltungen für Sie.
zur Übersicht