Haftung des Geschäftsführers in der „Corona-Krise“

Auch die zuständige Behörde für die Regierungsbezirke Köln und Düsseldorf, der Landschaftsverband Rheinland (LVR) vertritt diese Rechtsauffassung.

Da die Anträge die Vorauszahlung nach § 56 Abs. 12 IfSG nicht vorsehen, sollte dies in einem Begleitschreiben klargestellt werden. Darüber hinaus sollten in diesem Schreiben die Ansprüche hilfsweise auf § 65 IfSG gestützt werden.



Wir bitten um Ihr Verständnis, dass auch die „weiterführenden Informationen“ nur die grundlegenden Probleme der einzelnen Aspekte erläutern. Wir, die Rechtsanwälte von Merz & Lauf, weisen darauf hin, dass die Lektüre der vorstehenden Ausführungen keine persönliche Rechtsberatung ersetzen kann, sondern lediglich eine erste Informationsgrundlage darstellt. Für ein solches persönliches Beratungsgespräch stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung. Dabei konzentriert sich unsere rechtsanwaltliche Tätigkeit vor allem auf den Freistaat Sachsen, insbesondere die Region Dresden (Chemnitz, Görlitz, Pirna, Mittweida, Zwickau, Kamenz, Meißen, Bautzen, Riesa, Freiberg, Leipzig etc.).

    Kontaktieren Sie uns


    Bitte alle Pflichtfelder (*) ausfüllen!



    Ihre Nachricht an uns*




    Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzbestimmungen!

    Menü