Merz & Lauf

(ehemals: Merz & Stöhr)

Ihre Spezialisten im Arbeitsrecht

Abfindung

Die Abfindung ist im deutschen Arbeitsrecht eine einmalige Geldzahlung an den Arbeitnehmer von seinem Arbeitgeber bei der Beendigung des Arbeitsverhältnisses.

Es gibt keine gesetzliche Regelung über den Abfindungsbetrag. Die Höhe der Abfindung bei Kündigung ist also nicht vorgeschrieben. Diese Abfindungshöhe wird daher zum Teil von menschlichen und sozialen Gesichtspunkten (beispielsweise Betriebszugehörigkeit und Anzahl der minderjährigen Kinder), vor allem aber vom Prozessrisiko entschieden. Das Prozessrisiko bezeichnet dabei die Gefahr für den Arbeitgeber den Rechtstreit zu verlieren. Je höher diese Gefahr für den Arbeitgeber ist und umso schwerer die Konsequenzen wiegen würden, insbesondere aufgrund von Lohnnachzahlungen und etwaigen Schadensersatzforderungen des Arbeitnehmers, umso eher ist der Arbeitgeber bereit auch einen höheren Abfindungsbetrag zu zahlen.

Damit die Abfindung bei Kündigung nicht zu hoch oder zu niedrig ausfällt, ist eine Beratung bei einem Anwalt für Abfindung zu empfehlen.

Wir, die Rechtsanwaltskanzlei Merz & Lauf beraten Sie gerne Rund um die Abfindung bei Kündigungen, den Anspruch auf Abfindung und die Abfindungshöhe in Dresden und Umgebung.

Anspruch auf Abfindung

Grundsätzlich kommt eine Abfindungszahlung nach § 9 KSchG nur in Betracht, wenn entweder dem Arbeitgeber oder dem Arbeitnehmer eine Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses nicht zuzumuten ist (beispielsweise aufgrund einer erheblichen Zerstrittenheit der Parteien).
Dennoch kommt es im Rahmen des arbeitsgerichtlichen Verfahrens oftmals zur Vereinbarung einer Abfindungszahlung im Rahmen eines Vergleiches. Damit erkauft sich der Arbeitgeber praktisch eine einverständliche Beendigung des Arbeitsverhältnisses und entgeht somit der Unsicherheit eines Rechtsstreits und einer gerichtlichen Entscheidung. Hierbei ist gerade für den Arbeitnehmer eine Beratung durch einen Anwalt für Abfindung meist unerlässlich, denn die Höhe der Abfindungszahlung ist Verhandlungssache.

Je nach Gerichtsbezirk haben sich aber auch bestimmte „Grundbeträge“ für die Frage der Abfindung bei Kündigung entwickelt. Gängig ist dabei beispielsweise eine Abfindungshöhe von einem halben Bruttomonatseinkommen pro Beschäftigungsjahr als Grundbetrag. Dieser Abfindungsbetrag kann je nach den Umständen des Einzelfalls sodann erhöht oder verringert werden.

Wird eine Abfindung gemäß §§ 9, 10 KSchG für den Verlust des Arbeitsplatzes gezahlt, so fallen auf diese keine Sozialabgaben an. Allerdings muss die Abfindung trotzdem versteuert werden, da sie zu den außerordentlichen Einkünften gehört.

Folgen der Abfindung

Von hoher Bedeutung für den Arbeitnehmer ist beim Abschluss eines Abfindungsvergleichs auch die Frage nach der Sperrzeit im Hinblick auf die Zahlung von ALG I und die Frage nach der Anrechnung auf das ALG II (umg. Hartz IV). Grundsätzlich gilt, dass sowohl eine Sperrzeit, als auch eine Anrechnung grundsätzlich vermieden werden kann, soweit der Vergleich korrekt formuliert wird. Eine Beratung durch einen Rechtsanwalt für Abfindungen ist für einen vorteilhaften Abfindungsvergleich dabei unerlässlich, da bereits kleine Ungenauigkeiten unerwünschte Folgen nach sich ziehen können.

Je nachdem, wann die Abfindung gezahlt wird und in welcher Höhe, können die Steuern hierfür sehr hoch sein.

Wird die Abfindung noch im laufenden Arbeitsverhältnis gezahlt wird, dann erfolgt die Auszahlung regelmäßig mit der letzten Lohnzahlung und noch in Steuerklasse 1. Wird, beispielsweise aufgrund eines längeren Rechtsstreits, die Abfindung erst nachträglich gezahlt und befindet man sich zu diesem Zeitpunkt bereits in einem neuen Arbeitsverhältnis, so wird die Abfindung unter Steuerklasse 6 und damit wesentlich höher versteuert. Darüber hinaus kann eine hohe Abfindung natürlich aufgrund der Steuerprogression dazu führen, dass die Steuern hierauf stark ansteigen.

Dies wird am Ende alles erst durch die Steuererklärung wieder relativiert. Hier wird der Nachteil der Versteuerung in Lohnsteuerklasse 6 ausgeglichen und auch die Steuerprogression aufgrund einer hohen Abfindung kann durch die sogenannte Fünftel-Regelung vermindert werden.

Wir, die Rechtsanwaltskanzlei Merz & Lauf beantworten sehr gerne Ihre Fragen hierzu.

Letztlich bleibt noch anzumerken, dass sich sowohl im Hinblick auf die Zahlung einer Abfindung dem Grunde nach, als auch zu deren Höhe, Regelungen in Betriebsvereinbarungen oder Tarifverträgen finden können, welche dann im Einzelfall zu prüfen und zwingend zu beachten sind.

Ihre Anwälte bei Abfindungen

Wir bei der Merz & Lauf Kanzlei in Dresden haben im „Team Arbeitsrecht“ spezialisierte Anwälte für die Abfindungen, welche Sie hierzu jederzeit vertrauensvoll und kompetent beraten können. Wir unterstützen Sie von der Prüfung des Abfindungsanspruchs bis hin zur Ermessung der Abfindungshöhe.

Unsere Anwälte für Abfindung sind in Dresden und Umgebung (Chemnitz, Riesa, Zwickau,..) tätig.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass auch die „weiterführenden Informationen“ nur die grundlegenden Probleme der einzelnen Bereiche im Arbeitsrecht ansprechen können und auch diese nur in den Grundzügen erläutern. Wir, die Rechtsanwälte von Merz & Lauf, weisen darauf hin, dass die Lektüre der vorstehenden Ausführungen keine persönliche Rechtsberatung ersetzen kann, sondern lediglich eine erste Informationsgrundlage darstellt. Für ein solches persönliches Beratungsgespräch stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung. Dabei sind wir grundsätzlich deutschlandweit aktiv. Rund um das Thema Abfindung konzentriert sich unsere Tätigkeit dabei vor allem auf den Freistaat Sachsen, insbesondere die Region Dresden (Chemnitz, Görlitz, Pirna, Mittweida, Zwickau, Kamenz, Meißen, Bautzen, Riesa, Freiberg, Leipzig etc.).

Ihre Ansprechpartner

Dieter Merz

Rechtsanwalt Dieter Merz

Telefon:
0 351 318 41 – 0

Albrecht Lauf

Rechtsanwalt Albrecht Lauf

Telefon:
0 351 318 41 – 0

Merz & Lauf Rechtsanwälte PartG mbB
Comeniusstraße 109 | 01309 Dresden

    Kontaktieren Sie uns


    Bitte alle Pflichtfelder (*) ausfüllen!



    Ihre Nachricht an uns*




    Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzbestimmungen!


    [recaptcha]
    Menü

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. <a href="/datenschutz/">Zur Datenschutzerklärung /</a></span> Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

    Schließen